Wege finden...
Startseite
Landkarte der Seele
Beziehungen
Spirituelle Entwicklung
Volker Windbühl
Kontakt
Impressum
Login
Gästebuch

Kopf, Herz und Bauch

"Dantian" ist im Chi Gong der traditionelle Name für die Energiefelder Kopf, Herz und Bauch. Was bedeutet Energiefeld? Lenken sie jetzt ihre Aufmerksamkeit in die Hände, und versuchen sie, ihre Hände zu "spüren" - nicht zu "denken". Reiben sie dann ihre Handflächen aneinander, und nehmen sie jetzt ihre Hände wahr. Wahrscheinlich können sie ihre Hände jetzt deutlicher spüren, wahrscheinlich sind sie auch wärmer - sie spüren jetzt das Energiefeld ihrer Hände. Reibung ist eine einfache Möglichkeit, "Energie" zu erzeugen. Die Hände fühlen sich wahrscheinlich intensiver an. Ebenso erzeugt Bewegung Wärme, und läßt die Energie in unserem Körper fließen.
Es ist ein Einstieg in die Arbeit mit Chi Gong, wahrzunehmen, daß es Kopf, Herz und Bauch "gibt". "Natürlich gibt es Kopf, Herz und Bauch, was ist daran so besonderes?". Es ist jedoch wesentlich zu erfahren: "Wie spüren sie diese drei Bereiche ihres Körpers?" In unserer Kultur sind wir eher gewöhnt, uns im Kopf und in den Schultern wahrzunehmen, als im Herzen oder im Bauch.

assss

Das Bauchzentrum, etwas unterhalb des Nabels, ist am einfachsten erfahrbar über Bewegung. Bewegung bringt Energie in Fluß. Wenn sie sich bewegen, befinden sie sich im ständigen Wechsel von Spannung Entspannung. Je intensiver die Aufladung und je leichter diese Pole ineinander fließen können, desto mehr Energie kann fließen. Auch wenn sie auf ihren Atem achten, können sie diesen Wechsel von Spannung und Entspannung spüren. 

Das Herzzentrum, in der Mitte der Brust auf Höhe der Brustwarzen, hat mit Begegnung zu tun. Wenn sie jemand begegnen, der ihnen viel bedeutet, kommt "Energie" "in Fluß". Vielleicht beginnt ihr Herz zu klopfen. Begegnung muß nicht nur im außen stattfinden. Wir können inneren Bildern begegnen, z.B. Bildern einer schönen Landschaft, oder einem Lächeln. Wir können auch unserem Atem begegnen, indem wir einfach immer tiefer nachspüren, wie der Atem geht, und wie er wieder kommt. Dann können wir feststellen, daß es gar nicht einfach ist, dem Atem zu begegnen, ohne ihn beeinflussen zu wollen. Im Herzen sein bedeutet, im Einklang mit der Umwelt zu sein, mit der Umwelt zu sein ohne sie zu beeinflussen, einfach mitzufließen - mit dem Atem, der uns mit dieser Umwelt verbindet.

Das Stirnzentrum, zwischen den Augenbrauen, symbolisiert die Kraft der Aufmerksamkeit und die Klarheit des Geistes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Wege gehen...
Erwachen ins Bewusstsein
Bewusstsein erweitern (pdf)
Meditation
Tai Chi
Chi Gong
Yin und Yang Erfahrungen
Entspannen im Stehen - energetisches Stehen
Die drei Tore
Die Chakren - Einführung
Die Lebensenergie
Die Körperräume öffnen
Kopf, Herz und Bauch
Wut
Emotionen
Freude
Angebote & Seminare
Meditation
Tai Chi & Chi Gong
Seminare im Schwarzwald