Wege finden...
Startseite
Landkarte der Seele
Beziehungen
Spirituelle Entwicklung
Volker Windbühl
Kontakt
Impressum
Login
Gästebuch

Die Chakren – Einführung

Der Begriff „Chakra“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Rad“.
Menschen mit erhöhter visueller Wahrnehmung beschreiben die Chakren als leuchtende Energiewirbel, die wie Räder aussehen.
Die Chakren sind Energiezentren in unserem Körper, aber beschreiben auch unterschiedliche Ebenen von  Erfahrung in unserem Leben und in unserem Alltag.
Das System der Chakren ist eine Art Landkarte, die uns helfen kann, uns in unserer Lebenslandschaft zu orientieren

 

 

  1. Wurzelzentrum - Rot. Liegt am Beckenboden. Das 1. Chakra beschreibt, wie wir ins Leben hineingehen, wie wir im Leben stehen, unsere „Haltung“ im wörtlichen wie auch im übertragenen Sinne, und wie wir mit dem Thema "Notwendigkeiten" und "müssen" umgehen. Erfahrungen: kämpfen oder flüchten.

  2. Sakralzentrum – Orange, liegt in der Mitte der oberen Kante vom Schambein. Das 2. Chakra beschreibt die Beziehung zu unserem Körper ins dem Sinne, wie wir mit dem Thema "Bedürfnisse" und "brauchen" umgehen, die Ebenen von Genuß und Abhängigkeit, und wie wir loslassen  können. Erfahrungen: "Haben wollen" oder ablehnen.

  3. Nabelzentrum – Gelb. Liegt am Nabel. Das 3. Chakra beschreibt die Willenskraft, die Fähigkeit, uns zu zentrieren, unsere Ziele zu verwirklichen und durchzusetzen. Erfahrungen: Rebellion und Unterwerfung, Macht und Ohnmacht, überlegen oder unterlegen sein, „ich will“, oder „ich will nicht“.

  4. Herzzentrum – Grün, zwischen den Brustwarzen Verbundensein. Das 4. Chakra beschreibt die Fähigkeit, sich dem Leben zu öffnen. Wir können unserem Herzen erst zuhören, wenn wir lernen, unseren Gefühlen zuzuhören. Erfahrungen:  Beobachter oder Teilnehmer zu sein, sich verbunden oder getrennt von der Umgebung zu fühlen, zu lieben oder geliebt werden wollen.

  5. Halszentrum -  Blau, in der V - förmigen Vertiefung am Halsansatz. Das 5. Chakra beschreibt die Fähigkeit zum Selbstausdruck und Kreativität, was am offensichtlichsten durch unsere Stimme, aber auch durch Bewegung und bildhaftes Gestalten geschehen kann. Erfahrungen: Authentischer Ausdruck der Persönlichkeit oder Gewohnheit, Gehemmtsein. 

  6. Stirnzentrum – Violett, leicht oberhalb der Mitte zwischen den Augenbrauen. Das 6. Chakra beschreibt die Fähigkeit, sich selbst wahrnehmen zu lernen, „sehen“ zu lernen, zu erkennen, dass „Sehen“ eine Aktivität des Gehirns ist, und durch die Vergangenheit bestimmt wird. Erfahrungen: Handeln im Jetzt oder bestimmt durch Erfahrungen in der Vergangenheit. Licht und/oder Schatten sehen.

  7. Scheitelzentrum - in der Mitte des Scheitels, oberhalb der beiden Ohren. Das 7. Chakra beschreibt die Erfahrung, einsmit dem Leben zu sein. Das "Sein" ist ohne Unterscheidungen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Wege gehen...
Erwachen ins Bewusstsein
Bewusstsein erweitern (pdf)
Meditation
Tai Chi
Chi Gong
Yin und Yang Erfahrungen
Entspannen im Stehen - energetisches Stehen
Die drei Tore
Die Chakren - Einführung
Die Lebensenergie
Die Körperräume öffnen
Kopf, Herz und Bauch
Wut
Emotionen
Freude
Angebote & Seminare
Meditation
Tai Chi & Chi Gong
Seminare im Schwarzwald